Rekordumsatz: collaboration Factory mit cplace 2018 weiterhin auf Erfolgs- und Expansionskurs
 

→ cplace hat sich im Automotive-Bereich als Industriestandard etabliert und beschert dem Unternehmen einen Rekordumsatz

→ Schnelle Entwicklung und Bereitstellung individueller Applikationen erweitert den möglichen Einsatzbereich auf weitere Branchen

Presseinformationen

Kurzporträt der collaboration Factory AG

 

Pressekontakt

collaboration Factory AG
Sabine Pfleger
Arnulfstraße 34
80335 München
www.collaboration-factory.de
sabine.pfleger@collaboration-factory.de

Fon: +49 170 375 40 60

 

Agenturkontakt

Dr. Haffa & Partner GmbH
Axel Schreiber, Buket Doğan
Fon: +49 89 993191-0
cplace@haffapartner.de

 

München, 25. März 2019 — Die collaboration Factory, Münchner Entwickler von Projekt- und Collaboration-Management-Lösungen, ist mit ihrer Software-Plattform cplace weiterhin auf Erfolgskurs. Das Unternehmen konnte die Einnahmen im vorangegangenen Geschäftsjahr wie in den Vorjahren nahezu verdoppeln. Die Wachstumskurve zeigt seit der Unternehmensgründung 2014 steil nach oben – in Sachen Gesamtumsatz, Mitarbeiter- und Anwenderzahlen. Aktuell arbeitet das Team um den Projektmanagement-Software-Pionier Dr. Rupert Stuffer am Ausbau seiner Standorte in München, Hannover und Ludwigsburg.

Individuell, agil, App-basiert

Kernprodukt der collaboration Factory ist die Softwareplattform cplace, deren Leistungsspektrum die immer komplexeren und volatileren Planungsabläufe in Unternehmen abbildet und weit über die Funktionen einer klassischen Projektmanagement-Lösung hinausgeht. Auf Basis von cplace lassen sich dynamisch, schnell und individuell leistungsstarke Anwendungen entwickeln – egal ob es um die Projektterminplanung geht, um Lösungen für Reifegrad-, Produktportfolio- oder Shopfloor-Management. Richtungsweisend ist dabei das „Shared Source“-Geschäftsmodell, welches das Know-how ausgewählter Partnerunternehmen bündelt und so die Entwicklung speziell zugeschnittener Softwarelösungen beschleunigt.

Mit diesem agilen Konzept überzeugte die collaboration Factory in den letzten Jahren zahlreiche DAX-notierte Unternehmen inklusive der großen deutschen Automobilhersteller.

Weitere Branchen im Blick

Durch die ausgewiesene Branchenexpertise von Dr. Rupert Stuffer, Gründer und Vorstand der collaboration Factory AG, stand seit der Gründung zunächst die Automobilindustrie im Fokus des Unternehmens. Doch dies soll nur der Anfang sein: „cplace kann aufgrund seiner agilen Entwicklungsmöglichkeiten jede Branche in der digitalen Transformation unterstützen. Das ist die große Stärke der Plattform: Die Software kann in Form von Apps auf die individuellen Anforderungen der Nutzer und des Projekts komplett zugeschnitten werden“, fasst der Unternehmensgründer zusammen. „Dank Low-Code und No-Code können das teilweise sogar Mitarbeiter übernehmen, die über geringe oder gar keine Programmierkenntnisse verfügen.“

Ca. 2.600 Zeichen

cplace Newsletter

Erhalten Sie regelmäßig News rund um cplace, die Community, Events und die collaboration Factory.

JETZT ABONNIEREN!